Gemeinde Büchenbach (Druckversion)

Gefährliche Tiere (Kampfhunde)

Im Detail

Wer ein gefährliches Tier einer wildlebenden Art halten will, bedarf die Erlaubnis der Gemeinde. Wildlebend sind alle Tierarten, die üblicherweise nicht in menschlicher Obhut gehalten werden. Gefährlich sind solche Tiere, wenn der Umgang mit ihnen wegen ihrer eigentümlichen Veranlagungen oder Verhaltensweisen zu Verletzungen oder Schäden führen kann (z.B. Giftschlangen, Riesenschlagen, bestimmte Skorpion-Gattungen, usw.). Die Gefährlichkeit eines Tieres kann aus dessen Giftigkeit oder körperlicher Beschaffenheit bzw. Überlegenheit resultieren.

Als Kampfhunde werden Hunde bezeichnet, von denen eine gewisse Gefährlichkeit ausgehen kann. In Bayern gelten die Rassen als Kampfhunde, die in der Verordnung über „Hunde mit gesteigerter Aggressivität und Gefährlichkeit“ des Bayerischen Staatsministerium des Innern vom 10.07.1992 zuletzt geändert am 04.09.2002 abschließend aufgeführt wurden.
Die Haltung solcher Tiere ist genehmigungspflichtig.

 

Gemeinde Büchenbach
Rother Str. 8
91186 Büchenbach
Telefon 0 91 71 / 97 95 -0
Fax 0 91 71 / 97 95 -90

Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Rother Str. 8
91186 Büchenbach

Ansprechpartner:
Andrea Wendler

Telefon 0 91 71 / 97 95 -23

http://www.buechenbach.de/index.php?id=203