Rathaus Aktuell: Gemeinde Büchenbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Jahreszeit wählen:
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Winter Frühling Sommer Herbst
Leichte Sprache Bürgerservice Portal: Logo
Vorheriges Bannerbild Nächstes Bannerbild

Verwaltung

Hauptbereich

Impfungen in Büchenbach

Autor: Stefanie Stöcker
Artikel vom 23.03.2021

Stimmung wie beim Klassentreffen

Büchenbach –Seit Samstag haben alle Impfwilligen aus Büchenbach im Alter von über 80 Jahren, die der Prioritätsgruppe 1 für eine Coronaschutzimpfung zugeordnet sind und sich bei der Gemeinde gemeldet haben, ihre Erstimpfung erhalten, am Sonntag manche auch schon die Zweitimpfung.

Ariane Winter vom Seniorenbüro zeigt sich darüber sehr erfreut: „Alle Angemeldeten sind zuverlässig zu ihrem Termin erschienen, der Ablauf war reibungslos.“ An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an das Landratsamt Roth und die Mitarbeiter*innen des Vitolus-Impfzentrums für die hervorragende Zusammenarbeit.

Impftermine über Gemeinde vergeben

Über die Gemeinde konnten direkt Impftermine vergeben werden, zusätzlich zu den Impfungen der bereits Registrierten im Impfzentrum Roth. Wegen der Nähe zum Rother Impfzentrum wurde in Büchenbach selbst keine dezentrale Impfstation eingerichtet. Für alle diejenigen, die nicht ohne weiteres dorthin gelangen können, hat der Seniorenbeirat rund um Klaus Beck und Heidemarie Neber dankenswerterweise einen Fahrdienst ermöglicht, der auch weiterhin zur Verfügung steht. Dieses Engagement hat es dem ein oder anderen erleichtert, das Impfzentrum in Roth zu erreichen.

Rat und Hilfe

Die Telefone stehen derweil nicht still im Büro der Seniorenbeauftragten. Viele Menschen erhoffen sich Rat und Hilfe in dieser oft verwirrenden Situation. Mit einem klärenden Gespräch oder auch direkter Hilfe beispielsweise beim Ausfüllen der Formulare ist ganz schnell Abhilfe geschaffen. Beim Impfen selbst herrscht direkt Hochstimmung. „Viele freuen sich so über ihren Termin, dass es sich fast anfühlt, als sei man bei einem Klassentreffen anwesend“, erzählt Frau Winter, „da lässt man sich gerne vom Optimismus der Büchenbacher anstecken.“

Ausweitung der Aktion an die über 75-Jährigen

Bürgermeister Helmut Bauz freut sich, dass die Aktion nun auf die über 75-Jährigen ausgeweitet wird: „Ab dieser Woche erhalten die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde mit 75 Jahren und älter Post von unserem Seniorenbüro“. Der Rathauschef bittet den beigefügten Rückmeldebogen zeitnah wieder mittels der angegebenen Möglichkeiten ans Rathaus zurückzugeben, damit die Gemeindeverwaltung schnellstmöglich reagieren kann, wenn die nächsten Impftermine im Impfzentrum Roth zur Verfügung stehen. „Das Seniorenamt ist für eine Ausweitung der Aktion vorbereitet“, ergänzt Ariane Winter, und hofft, dass das Impfangebot weiterhin mit so hoher Bereitschaft angenommen wird.

Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, sich direkt im Internet unter www.impfzentren.bayern.de registrieren zu lassen, oder per Telefon unter 09171/81-2345 oder 116 117 einen Impftermin zu vereinbaren.