Rathaus Aktuell: Gemeinde Büchenbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Jahreszeit wählen:
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Winter Frühling Sommer Herbst
Leichte Sprache Bürgerservice Portal: Logo
Vorheriges Bannerbild Nächstes Bannerbild

Verwaltung

Hauptbereich

Schlange im Rednitzgrund?

Autor: Jasmin Kupfer
Artikel vom 29.04.2021

Wer in den vergangenen Tagen im Rednitzgrund zwischen Büchenbach und Pfaffenhofen bzw. Roth zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs war, konnte beobachten, wie Arbeiter einer Spezialtiefbaufirma Kunststoffrohre zu einer riesigen Schlange zusammenschweißten.

Die Längste war über 440 m lang, mit einem Außendurchmesser von 28 cm.

Bei der „Schlange“ handelt es sich um die neue Abwasserdruckleitung, welche momentan entlang der Bahnlinie, im Auftrag der Gemeinde Büchenbach verlegt wird.

Bis zum Jahresende soll das bisher in der 1966 erbauten Büchenbacher Kläranlage gereinigte Abwasser in die Rother Zentralkläranlage eingeleitet werden.

Die Gesamtlänge der Abwasserdruckleitung beläuft sich auf ca. 2,5 km.

In einem Teilbereich verläuft die Abwasserdruckleitung im Wasserschutzgebiet der Flachbrunnen des Zweckverbandes zur Wasserversorgung Büchenbach-Aurach-Gruppe.

Um dem Schutzbedürfnis der Trinkwassergewinnung besonders Rechnung zu tragen, jedoch aufgrund der Höhe der Abwasserleitung zum Bahndamm, wird im Bereich des Wasserschutzgebietes eine doppelwandige Rohrleitung verlegt.

Vor einigen Tagen startete die nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung beauftragte Tiefbaufirma Feikert aus Thüringen ebenfalls mit dem Bau des neuen Abwasserpumpwerkes an der bisherigen Büchenbacher Kläranlage.

Bis Ende November diesen Jahres soll das Büchenbacher Abwasser nach Roth übergeleitet werden. Im nächsten Jahr ist dann der Rückbau der alten Kläranlage vorgesehen, wobei einige Anlagenbestandteile zur Regenwasserbehandlung weiter in Betrieb bleiben.

Eigentlich war die Baumaßnahme im Rahmen der Projektplanung der Gemeinde Büchenbach erst für 2023 vorgesehen.

Bedingt durch das staatliche Förderprogramm RZWas, welches bis Ende 2021 mit erhöhten Fördersätzen für Abwasserbaumaßnahmen lockt, wurde das Projekt um zwei Jahre vorgezogen. Kosten: 3.164.000,-- € inkl. Anschlussentgelt an Kläranlage Roth.

Im Bereich der Kanaltrasse planen die Kommunen Roth und Büchenbach auf dem vorhandenen Feld- und Waldweg eine attraktive Fuß- und Radwegeverbindung.

Hierzu muss im Bereich der Aurach eine ca. 400 Meter lange Lücke inkl. Brücke geschlossen werden.