Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Büchenbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

BRK Kita Wuselwald: Gemeinde Büchenbach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Herzlich willkommen
in Büchenbach
Jahreszeit wählen:
Winter
Frühling
Sommer
Herbst
Winter Frühling Sommer Herbst
Leichte Sprache Bürgerservice Portal: Logo
Vorheriges Bannerbild Nächstes Bannerbild

Kindertagesstätten

Hauptbereich

Geschichte

Der Betrieb unserer Kindertagesstätte wurde am 14.09.2020 in gemieteten Räumen der Katholischen Kirche aufgenommen.
Gestartet sind wir mit 7 Kindern vom 1. Lebensjahr bis zum 4. Lebensjahr. Derzeit können wir eine stetige Zunahme von Kindern verzeichnen.
Die Kita befindet sich, für den Übergang, in den Räumen der katholischen Pfarrgemeinde „Herz Jesu“ in der Gemeinde Büchenbach.
Die Einrichtung liegt hinter der katholischen Kirche in der Nähe eines Spielplatzes und nahe eines Waldgebietes.
Unsere Kindertagesstätte ist eine familienergänzende Einrichtung. Wir bilden mit den Eltern eine Erziehungspartnerschaft und pflegen einen guten Kontakt zu anderen Bildungseinrichtungen. Das pädagogische Handeln unserer Fachkräfte basiert auf folgenden Prinzipien:
Offenheit und Flexibilität, Kompetenzorientierung, Wertschätzung, Dialog, Partizipation, Experimentierfreudigkeit und Forschergeist, Fehlerfreundlichkeit und Selbstreflexion. Wir schaffen einen Rahmen, in dem Kinder als aktive Individuen eigenständig und kooperativ lernen und handeln können. Es werden Kinder von 1 – 6 Jahren in einer altersgemischten Gruppe betreut.
Die Betriebserlaubnis gewährt eine Aufnahme von insgesamt 18 Kindern, davon 12 Kindergarten- und 6 Krippenkindern.
In unserer Einrichtung können nach Rücksprache mit der Fachaufsicht vom Jugendamt Frau Hoffinger auch Kinder mit Behinderungen, oder von Behinderung bedrohte Kinder aufgenommen werden. In diesem Fall verringert sich die Platzzahl um je zwei Plätze.

Leitbild

Das Hauptaugenmerk neben den Bildungs- und Erziehungsbereichen des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes legen wir in unserer Arbeit auf die Naturnahe Pädagogik, die Bewegungserziehung, die Montessori Pädagogik sowie die Tiergestützte Pädagogik.


Naturnahe Pädagogik

Kinder haben das Recht sich in der Natur körperlich zu betätigen, mit Naturmaterialien zu spielen und vor allem die Natur mit allen Sinnen zu erleben und zu entdecken. Sie fördert die Grob- und Feinmotorik, aber auch das Wohlbefinden und die Gesundheit verbessern sich. Kinder leben gesünder, bleiben eher schlank, haben im Schnitt einen verbesserten Vitamin-D-Haushalt, haben ein verbessertes Immunsystem, sind ausgelassener und schlafen somit deutlich besser, als Kinder die sich die meiste Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten. Unsere naturnahe Kindertagesstätte ermöglicht den Kindern schon im Kindesalter den Zugang zu Wald und Natur. Die Nähe zum Wald, ermöglicht uns regelmäßige Ausflüge dorthin. Der Garten lädt zum Toben, Spielen, Entdecken und Tiere Beobachten ein.
Sowohl bei Sonnenschein als auch bei Wind und Wetter findet ein Großteil unseres Tages draußen im Freien statt.


Bewegungserziehung

Der Bewegungsdrang ist bei Kindern angeboren. Ausreichende Bewegung ist für die gesunde Entwicklung eines Kindes lebensnotwendig. Die Bewegung an der frischen Luft fördert das körperliche Wohlbefinden und die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Kinder. Wir setzen es uns zum Ziel, täglich mit den Kindern die Natur, unseren Garten, den Wald und auch die Umgebung zu erkunden, um den Kindern die Möglichkeit zu bieten ihren natürlichen Bewegungsdrang ausleben zu können, ihre Grenzen zu testen und sich selbst und ihre Umwelt mit allen Sinnen zu begreifen und zu erleben.


Tiergestützte Pädagogik

Ein wichtiger Punkt, den wir im Alltag ebenfalls miteinbringen möchten, ist die Tiergestützte Pädagogik. Unser Kita-Hund Emma begleitet die Kinder punktuell in der Gruppe sowie bei Spaziergängen im Wald. Die Kinder lernen den Umgang mit Lebewesen, wie man sich in der Gegenwart von Tieren verhält und welche Regeln bei Anwesenheit eines Tieres zu beachten sind.
Auch lernen Sie, was ein Tier frisst, welche Pflege es benötigt und welche Verantwortung die Partnerschaft, Tier und Mensch, mit sich bringt.

Unsere Ziele

  • Ethische und religiöse Bildung und Erziehung (Entfaltung der Persönlichkeit)
  • Sprachliche Bildung und Förderung
  • Mathematische Bildung
  • Naturwissenschaftliche und technische Bildung
  • Umweltbildung und -erziehung
  • Medienbildung und -erziehung, elementare, informationstechnische Bildung
  • Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung (Entwicklung von Phantasie und Kreativität)
  • Musikalische Bildung und -erziehung
  • Bewegungserziehung und Förderung
  • Gesundheitliche Bildung und Erziehung

Gruppen im Übergang

Eine Krippengruppe für 6 Kinder im Alter von 1–3 Jahren
Eine Kindergartengruppe für 12 Kinder im Alter von 3–6 Jahren.
Geplante Nachmittags-Neigungsgruppen ab Januar 2021
- Waldgruppe
- Entenland
- Die »Entdeckungen im Entenland« wenden sich an Kinder im Alter von zweieinhalb bis vier Jahren. Das Projekt wurde mit der Zielsetzung entwickelt, Kinder an Methoden des Denkens heranzuführen, die ihnen helfen, Wissen über die Welt aufzubauen. Hierzu gehören grundlegende Fähigkeiten wie Sortieren und Ordnen, Orientierung in Raum und Zeit sowie erste Erfahrungen mit dem Spielwürfel und dem Zählen. Bei allen Aktivitäten wird bewusst die sprachliche Entwicklung der Kinder gefördert: durch Gesprächsrunden, Reime, Rätsel und Geschichten vom Entenkind.


Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 07:00 – 14:00 bzw. 16:00 Uhr
Für Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Einrichtungsleitung: Sarah Mitzam
Kirchenstraße 9a
91186 Büchenbach
09171 8949018
E-Mail schreiben

Konzeption des Kindergartens und der Krippe

Anmeldung für die Kinderbetreuung

Anmeldungen für die Kinderbetreuung können nur online vorgenommen werden unter:

https://www.buergerserviceportal.de/bayern/buechenbach/bsp_kita_anmeldung

Hinweis: Für das Betreuungsjahr 2022/2023 werden Anmeldungen vorerst nur in der Zeit vom 01.10.2021 bis 31.01.2022 entgegengenommen. Erst nach dieser Frist werden seitens der Kinderbetreuungsträger über die Anträge der Erziehungsberechtigten entschieden.

Neue BRK Tagesstätte in Büchenbach

Büchenbach positioniert sich - BRK in Büchenbach

Der demografische Wandel und auch die zunehmende Abwanderung in Ballungsräume stellt vor allem Gemeinden im ländlichen Raum vor große Herausforderungen. Untersuchungen der Bayerischen Landesregierung zeigen ganz klar: Das Engagement in den Bereichen der regionalen Arbeitsmarktpolitik, der Digitalisierung und vor allem auch in der sozialen Infrastruktur werden in Zukunft darüber entscheiden, wie sich die Lebensqualität und das gesellschaftliche Miteinander in einer Kommune gestalten und Abwanderungstendenz stoppen lässt.

„Ich wünsche mir ein – auch in der Zukunft – lebendiges Büchenbach, in dem es sich für Sie, unsere Bürgerinnen und Bürger, gut leben lässt,“ umreißt Bürgermeister Bauz die Zukunfts-ausrichtung seiner Gemeinde. In dieser Aussage ist alles auf einen Nenner gebracht. „Was inhaltlich in einfachen Worten schnell gesagt ist, bedeutet in der Umsetzung kontinuierliche Arbeit an Zukunftsthemen, Bewältigung von Veränderungsprozessen, aber auch die Auswahl zuverlässiger und leistungsstarker Partner,“ so Bauz weiter. Solch einen Partner habe man im BRK Südfranken gefunden, erläutert der Bürgermeister und freut sich über das BRK Haus der Begegnung Büchenbach, das im Herbst 2022 in seiner Gemeinde eröffnet. „Wir haben ein wichtiges Signal gesetzt: Wir wollen in Büchenbach neue Wege gehen. Wege, die Teilhabe, Inklusion und Quartiersmanagement auf eine ganz besondere Art neu verknüpfen“, führt Bauz weiter aus.

Intergenerative Einrichtung mit Strahlkraft

Das BRK Haus der Begegnung Büchenbach ist konzeptionell auf die intergenerative Arbeit ausgerichtet. Im Neubau im Hans-Lederer-Weg werden ab dem vierten Quartal eine Tagespflege für SeniorInnen und eine Kindertagesstätte (von Krippe bis Hort) miteinander den Alltag ihrer großen und kleinen Gäste gestalten. „Ausgerichtet auf die jeweiligen Bedürfnisse der unterschiedlichen Altersgruppen entsteht so ein sehr natürliches und entspanntes Miteinander, das sich am Familienleben orientiert“, erzählt Martin Fickert, der als Projektleiter diese Idee mit Leuchtturmcharakter mit der Gemeinde Büchenbach geplant und umgesetzt hat.

Wie wichtig es ist, dass Kinder nicht ohne die Großelterngeneration aufwachsen, zeigt sich in vielen Studien und Untersuchungen. Mindestens ebenso viele Untersuchungen gibt es, die die positiven Auswirkungen des täglichen Kontakts älterer Menschen mit Kindern belegen. „Die wechselseitigen Beziehungen wirken sich bei Kindern nicht nur auf die Entwicklung von Resilienz, Empathie und Sozialverhalten aus, sondern begünstigen Wissenserwerb sowie Erfahrungstransfer auf beiden Seiten und unterstützen bei Senioren unter anderem verstärkt den Erhalt von Alltagskompetenzen und Kommunikationsfähigkeit, um nur einige Auswirkungen des intergenerativen Konzeptes zu nennen.

„Das, was dieses Projekt so außergewöhnlich macht, ist die, über die Einrichtung hinausgehende Wirkung in die Gemeinde hinein“, führt Bürgermeister Bauz aus. Ein positiv besetztes Bild vom Älterwerden und Altsein, ein natürlicher Umgang mit körperlichen oder kognitiven Einschränkungen oder Krankheit bei Alt und Jung, aber auch das gegenseitige Anerkennen der unterschiedlichen Bedürfnisse dürften als Mehrwert für ein aktives Gemeindeleben nicht unterschätzt werden, ergänzt Bauz. Darüber hinaus sei eine Öffnung in den sozialen Nahraum fester Teil der Konzeption und binde verschieden Interessensgruppen, Vereine und Initiativen mit ein. „So entsteht für die soziale Infrastruktur Büchenbachs eine gesunde und belastbare Basis, die im Hinblick auf die schwierigen Aspekte des demografischen Wandels ein positives Gegengewicht darstellt. Ein klares Bekenntnis für Familie, für die Menschen und deren Bedürfnisse in unserer Gemeinde“, schließt Bürgermeister Bauz und freut sich schon auf den Herbst, wenn im BRK Haus der Begegnung Büchenbach der Betrieb aufgenommen werden kann.

Die neue intergenerative BRK-Tagesstätte befindet sich am süd-westlichen Ortsrand von Büchenbach, am Rande des Sport- und Bildungszentrums und ist über Fuß- und Radwege an das Ortszentrum sowie die S-Bahn-Station angebunden. Eine stündlich bediente Bushaltestelle befindet sich in der Nähe.

Mehrwert schaffen, Zukunft entstehen lassen

Gemeinsam mit dem BRK Südfranken als Bauherr und Träger realisiert unsere Gemeinde eine neue Kindertagesstätte und eine Tagespflegeeinrichtung für Senioren gemeinsam in einem Gebäude. Wer in den letzten Wochen am Bauplatz am Hans-Lederer-Weg 6 vorbeikam konnte den großen Fortschritt am Bau mitverfolgen. Das Bauvorhaben ist in zwei getrennte Bauabschnitte gegliedert, von denen der zweite Abschnitt Tagespflege nun ebenfalls begonnen werden konnte und rasant Fortschreitet.

„Für unsere Gemeinde ist dieses Projekt weit mehr als die Sicherstellung von Betreuung, es schafft einen Mehrwert für alle Büchenbacher Familien und unterstützt wesentlich die zukunftsorientierte soziale Infrastruktur unserer Gemeinde “, erläutert unser Erster Bürgermeister Bauz.

Das Besondere daran ist, dass beide Einrichtungen gemeinsam in einem Gebäude sind. Die intergenerative Ausrichtung trägt nicht nur den individuellen Bedürfnissen nach Teilhabe und Nähe zwischen den Altersgruppen in besonderer Weise Rechnung sondern bietet durch die Öffnung in den sozialen Nahraum einen klaren Zugewinn im Quartiersmanagement der Gemeinde.

Der Wirkungsradius geht jedoch über die genannten lokalen und regionalen Aspekte hinaus und wirkt auch gesellschaftspolitisch. Als Bindeglied zwischen den Generationen ermöglicht die neue Einrichtung soziales und emotionales Lernen voneinander in unverkrampfter und alltäglicher Begegnung der Altersgruppen, ähnlich wie im familiären Umfeld. Empathie und Verständnis, Wertschätzung und die Vereinbarkeit von traditioneller und „junger“ Weltsicht sind für ein in der Zukunft werthaltiges Miteinander unterschiedlicher Altersgruppen essentiell wichtig. „So etwas kann man nicht im Schulstoff lernen, sondern muss es von Klein an als positiv erleben“, ist Büchenbachs Erster Bürgermeister Bauz sicher und freut sich, dass dieses Projekt in seiner Gemeinde realisiert wird. Gefördert wird das Projekt vom Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie von der Stiftung Deutsches Hilfswerk.

Spatenstich für intergenerative Einrichtung des BRK in Büchenbach

Am Hans-Lederer-Weg in Büchenbach sind die Bagger und Bauarbeiter bald fleißig am Werk, die Bauzäune wurden bereits aufgebaut. Bis zum Sommer 2022 wird hier eine neue Einrichtung des BRK Kreisverbandes Südfranken entstehen. Die so genannte intergenerative Einrichtung ermöglicht die gemeinsame Betreuung von 87 Kindern und 18 Senioren.

BRK Kreisvorsitzender Peter Gallenmüller konnte neben dem Ersten Bürgermeister der Gemeinde Büchenbach, Helmut Bauz, Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde und des Gemeinderates, des Ingenieurbüros Ritzer, der ausführenden Baufirmen sowie die künftigen Mitarbeiterinnen der Einrichtung begrüßen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie konnte der Spatenstich unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen nur im kleinen Rahmen durchgeführt werden.

Gallenmüller lobte das innovative Konzept. Jung und Alt unter einem Dach sei im BRK Südfranken einzigartig. Er bedankte sich bei Bürgermeister Helmut Bauz und den Gemeinderäten, dass dieses Projekt in der Gemeinde Büchenbach so umgesetzt werden kann.

Büchenbachs Rathauschef betonte in seinem Grußwort die gute, schnelle und unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem BRK Südfranken. Bereits seit September 2020 betreibt das BRK Südfranken in angemieteten Räumen in der Kirchenstraße in Büchenbach eine Übergangs-Kita mit Platz für 18 Kindern von 1-6 Jahren. Er bescheinigte Einrichtungsleiterin Sarah Mitzam und ihrem Team eine hervorragende Arbeit.

Zudem sollen ab September 2021 weitere Plätze für dann bis zu 12 Krippenkinder im evangelischen geschaffen werden.

Die neuen Betreuungsplätze werden in Büchenbach dringend benötigt, da die vorhandenen Kapazitäten ausgeschöpft sind und das Neubaugebiet Anlass gibt, weitere Betreuungsmöglichkeiten in Büchenbach zu schaffen.

Stefan Ritzer vom gleichnamigen Ingenieurbüro erläuterte die Kosten und erklärte, dass der Einzug im Sommer 2022 stattfinden soll. Der Bau gliedert sich dabei in zwei Abschnitte. Zunächst entsteht der Kita-Bereich, im zweiten Bauabschnitt wird ab Sommer dieses Jahres die Seniorentagespflege errichtet.

Die Gesamtkosten für das Projekt betragen rund 4,2 Mio. Euro, für den Kindertagesstätten-Bereich alleine fließen hier staatliche Fördergelder in Höhe von voraussichtlich zirka 2,3 Mio. Euro.

Beim anschließenden Spatenstich packten alle fleißig mit an.

Näherer Informationen zur Kindertagesstätte Büchenbach des BRK Südfranken finden Sie hier https://www.kvsuedfranken.brk.de/angebote/kinder-jugend-und-familie/kindertagesstaette-buechenbach.html